Wandverkleidungen aus Kunststoff

Wandverkleidungen aus Kunststoff

Dazu gehören sowohl kunststoffbeschichtete Papiertapeten, und Vinylverkleidung, Polyethylen und Folien.

Abwaschbare Tapeten sind mit einer dünnen, transparenten Vinylschicht beschichtet, schützt sie vor Flecken und erleichtert die Reinigung, daher sind sie perfekt für die Küche, Badezimmer und Kinderzimmer. Allerdings lassen sie sich später nur schwer von den Wänden entfernen. Oft gibt es solche Tapeten in einer selbstklebenden Version.

Vinyltapeten sollten nicht mit waschbaren Tapeten verwechselt werden, obwohl es auch leicht mit einer weichen Bürste zu reinigen ist. Vinyltapeten erfordern die Verwendung von Kleber mit Fungizidzusatz. Es ist einfach eine dicke Vinylschicht, die mit einer dünnen Papierschicht aufgereiht ist.

Selbstklebende Tapeten sind auf der linken Seite mit einem wasserlöslichen Kleber beschichtet. Vor dem Anbringen an der Wand müssen sie in Wasser getaucht werden. Ihr Vorteil ist die gleichmäßige Verteilung der Leimschicht und die Ersparnis der mühsamen Arbeit beim Beschichten der Tapete mit Leim.. Vinyltapete, abwaschbar und Spanplatten sind generell selbstklebend.

Der Isolierschaum wird an die Wand geklebt, nachdem er mit Klebstoff geschmiert wurde. Es ist ein leichtes Material, leicht bedruckter Stoff. Es fühlt sich warm an und ist nicht mit Papier verklebt, damit es später leicht von der Wand gerissen werden kann.

Vinylschaum ist als Unterlage für die Lackschicht gedacht. Es ist stärker als geprägtes Papier und verschlechtert sich nicht unter Druck. Es wird nach dem Drucken warm gepresst. Dadurch entsteht ein konvexes Muster auf der rechten Seite, während die linke Seite glatt bleibt.

Vinyl-Reliefbezüge werden nach modernen fotografischen Techniken hergestellt manufactured, für realistische Glasurimitationen. Es ist ein billiger Ersatz für Keramikauskleidung.

Metallisierte Folie ist eine Kunststofffolie mit geprägten farbigen Mustern, die das Licht reflektieren. Nur eine perfekt glatte Wand ist eine gute Grundlage dafür, da sich alle Defekte im Sonnenlicht zeigen.